Kunst als Sprache, die verbindet

Am Samstag, 27. Oktober 2018 fand im Zürcher Ambrosi ein Abend der besonderen Kunst statt. «Brezi ynë» lud Künstler aus allen Sparten ein, am vierjährigen Jubiläum der Organisation ihr Talent auf der Bühne zu präsentieren. 

Vier Jahre «Brezi ynë», übersetzt: unsere Generation. Was vor vier Jahren als Idee geboren wurde, ist heute eine Anlaufstelle für Künstler aller Art.  Seit Jahren werden dabei Events in den verschiedenen Bereichen der Kunst organisiert – ob als Malerei, Lyrik oder Gesang, im Verein wird die Kunst an sich zelebriert. 

Am 27. Oktober 2018 wurde dabei das Ambrosi kurzerhand zu einer Open-Mic-Bühne für junge Künstler aus der ganzen Schweiz. «Wir sehen die Kunst als Sprache, die verbindet», erklärt dabei Vereinspräsidentin Linda Arifi. Sie hat die Organisation gegründet und den Abend als Plattform für junge Künstler in die Wege geleitet. 

Trotz des albanischen Ursprungs, sind am Abend in Zürich Künstler aus aller Welt dabei: Von Jazz über albanischer Folklore, Rock oder klassischen Stücken mit der Geige, ist alles vor Ort. Sogar eine peruanische Cajon fand den Weg auf die Bühne und liess die Gäste bis spät in die Nacht auf den Tischen tanzen. 

Nebst dem Genuss der jungen Künstler auf der Bühne, gab auch Arjeta Zuta sich am Abend die Ehre. Die ehemalige Popstars-Finalistin und Sängerin führte nicht nur als Moderatorin durch den Abend, sondern begeisterte die Gäste auch mit ihrer Stimme: «Ich habe schon viele Bühnen betreten, aber DAS war einfach nur unglaublich. Ich hoffe, dass wir dies sehr bald wiederholen können».

Kaum sind die musikalischen Akzente gesetzt, steht vom 22. – 25. November die  Beyond Albanian | Helvetica an. Dort sollen nebst Konzerten und Lyrik vor allem die Kunstaustellung die Gäste begeistern. Alle Informationen zu diesem und weiteren Events sind auf der Webpage www.brezi.org vorhanden.

Shqipe Sylejmani für www.bäckstage.ch / Mo, 29. Okt 2018

Original Artikel: https://www.xn--bckstage-0za.ch/arts/reviews/kunst-als-sprache-die-verbindet

BREZIBAG

BREZI YNË has sent the BREZIBAG on trips with the aim of having at least one photo of our association bag from every country in the world. When you buy a BREZIBAG you support our mission and goals.

The countries which we have already reached so far are: Albania, Austria, China, Dominican Republic, England, France, Germany, Greece, Guatemala, Hong Kong, India, Iran, Italy, Japan, Kosova, Kuwait, Lebanon, Nothern Macedonia, Maldives, Mexico, Montenegro, Netherlands, North Korea, Palestine, Philippines, Saudi Arabia, Singapore, South Korea, Spain, Switzerland, Taiwan, United Kingdom, United States of America.

33 out of 254 (25.10.2018)

Help us to reach out to the rest of the world. 

e l e m e n t s

Me një ZEMËR, një MENDJE, një TRUP dhe një SHPIRT ndërtohet një VATËR.

BREZI YNË është ajo çka ne jemi.

Ne jemi gjithçka çfarë ka shkuar dhe gjithçka çfarë do vijë.

Ajo çfarë kemi qenë dhe ajo çfarë jemi sot…që t’i kenë ato që do lindin.

BREZ pas BREZI është BREZI YNË.


Mit einem HERZ, einem VERSTAND, einem KÖRPER und einer SEELE wird der SCHUTZ gebildet.

Unsere Generation ist, wer wir sind.

Wir sind alles Vergangene und alles, was kommen wird.

Alles, was wir waren und was wir heute sind…für die, die noch geboren werden.

Von Generation zu Generation ist unsere Generation.


With one HEART, one MIND, one BODY and one SOUL a SHELTER is built.

Our generation is who we are.

We are all that passed and all that will come.

Everything we were and what we are today…for those who will be born.

From generation to generation is our generation.

SHTOJZOVALLE 1.0 PRISHTINË

They made the SHTOJZOVALLE sing and dance…
Filled the day with wonders and tales,
Inspired by the magic of music…enchanted by the beauty of art,
We learned from this event…that anything is possible if it’s made with heart.
So take care of young and old, nature and all of the living souls,
Because only together and step by step, 
We can change this world to a better place.
Yet this tale of the SHTOJZOVALLE does not end here,
Because there is also a next year…

A heartfelt thank-you goes out to our wonderful volunteers, who managed to bring the SHTOJZOVALLE back to life. Your dedication and effort is not only truly inspiring but also exemplary! Thank you for joining BREZI YNË.
MONET ART & BOOKS | LOCATION, BESIR BAJRAMI | ORGANISER
NDERIM ISUFI | ORGANISER, VOYAGER | MUSIC, ARR | MUSIC, GENC ELEZAJ | MUSIC, ARTI JONË | ARTWORK, NDERIM ISUFI | VIDEO
SONG “IN THE MOOD” BY GLENN MILLER | VIDEO SOUNTRACK

Paintings by Nderim Isufi and Sibora Kadriu presented at the SHTOJZOVALLE 1.0 event at Monet art and books in Prishtinë….

Publiée par BREZI Ynë sur Vendredi 18 mai 2018

SHTOJZOVALLE 1.0 TETOVË


They made the SHTOJZOVALLE sing and dance…
Filled the day with wonders and tales,
Inspired by the magic of music…enchanted by the beauty of art,
We learned from this event…that anything is possible if it’s made with heart.
So take care of young and old, nature and all of the living souls,
Because only together and step by step, 
We can change this world to a better place.
Yet this tale of the SHTOJZOVALLE does not end here,
Because there is also a next year…

A heartfelt thank-you goes out to our wonderful volunteers, who managed to bring the SHTOJZOVALLE back to life. Your…

Publiée par BREZI Ynë sur Jeudi 10 mai 2018

Photography by Shpatina Fej. Models: Aida Sinani, Sara Sinani, Bora Kazimi and Nita Sejdiu presented at the SHTOJZOVALLE…

Publiée par BREZI Ynë sur Vendredi 18 mai 2018

Paintings by Aida Sinani. Poetry by Sara Sinani, Ilirida Aliji and Nurie Emrullai presented at the SHTOJZOVALLE 1.0…

Publiée par BREZI Ynë sur Vendredi 18 mai 2018

SHTOJZOVALLE 1.0 TIRANË

They made the SHTOJZOVALLE sing and dance…
Filled the day with wonders and tales,
Inspired by the magic of music…enchanted by the beauty of art,
We learned from this event…that anything is possible if it’s made with heart.
So take care of young and old, nature and all of the living souls,
Because only together and step by step, 
We can change this world to a better place.
Yet this tale of the SHTOJZOVALLE does not end here,
Because there is also a next year…

A heartfelt thank-you goes out to our wonderful volunteers, who managed to bring the SHTOJZOVALLE back to life. Your…

Publiée par BREZI Ynë sur Mardi 8 mai 2018

Photography by Arinda Peci presented at the SHTOJZOVALLE 1.0 event at Destil Hostel Albania in Tiranë.•„You don‘t take a photograph, you make it.“ – Ansel Adams•#breziynë #shtojzovalle #photography #artwork

Publiée par BREZI Ynë sur Vendredi 18 mai 2018

Sketches by Iris Nela presented at the SHTOJZOVALLE 1.0 event at Destil Hostel Albania in Tirana.•„Faites des lignes….

Publiée par BREZI Ynë sur Vendredi 18 mai 2018

SHTOJZOVALLE 1.0 ZÜRICH

They made the SHTOJZOVALLE sing and dance…
Filled the day with wonders and tales,
Inspired by the magic of music…enchanted by the beauty of art,
We learned from this event…that anything is possible if it’s made with heart.
So take care of young and old, nature and all of the living souls,
Because only together and step by step, 
We can change this world to a better place.
Yet this tale of the SHTOJZOVALLE does not end here,
Because there is also a next year…

GIRLS NOT BRIDES

Girls not brides, makes cultural traditions clash with modern views, which is presented by artistic handcraft. The arts are important expressions of the human existence. It contributes to the development of identity and community – and thus to a reflection on society. Art and culture is therefore an answer to the challenges of a diverse society. This series of events is intended to explain and encourage better understanding and rethinking. It is important to acknowledge that children must be supported and encouraged in order to develop self-confidence, ambition and assertiveness. This enables them to recognise and reject injustices, even if they are still culturally entrenched. We are committed to empowering all young people to educate themselves and develop their potential. This Swiss/Albanian cooperation enables a series of events that addresses a world problem through touching art, because  Girls are not brides.

location

Photobastei 2.0, Sihlquai 125, 8005 Zürich

artists

Andrra, Oda, Aida Sinani, Nurie Emrullai, Lirona Sadriu, Conny Wagner

partners

Digitalb, Clique, Albinfo, Duyaka

financial support

Stiftung Anne-Marie Schindler, Fam. Haug

video

Besmir Limani, Yll Coku


LIGHT OF FREEDOM – Adrian Limani Photography

Adrian Limani über sich: „Dort wo ich lebe, habe ich keine grossen Möglichkeiten. Meine Kamera und das Internet haben mir dennoch geholfen auszubrechen und auf mich aufmerksam zu machen. Ich benötige nicht viel, um diese Fotografien zu erstellen. Ich brauche nur meine Fantasie, meinen Bruder und natürlich meine Kamera.” Adrian Limani (*5. August 1991), wuchs in bescheidenen Verhältnissen in Presheva (Serbien) auf. Er hat sein Bachelorstudium in Informatik an der SEE University in Tetova (Mazedonien) erfolgreich absolviert und ist momentan als freier Fotograf (Freelance Photographer) tätig. Adrian entdeckte schon früh, dass er die Welt auf seine eigene Weise wahrnahm. Die Kunst – sei es Fotografie, Musik, Malerei – hatte ihn schon seit klein auf immer fasziniert. Seine Leidenschaft zur Fotografie entdeckte er mit 17 Jahren. Mit einer Polaroid Kamera aus den 80-er Jahren, welche sich im langjährigen Besitz der Familie Limani befand, schoss Adrian seine ersten Fotografien. „Meine Familie hat mich stets unterstützt und mir geholfen meine Träume zu verwirklichen. Sie sind meine Inspiration.” Die Fotografie und das Einfangen eines schönen Momentes, reichte ihm jedoch nicht mehr aus. Er wollte die Grenze seiner Kameralinse sprengen und etwas Neues schaen. So stiess er auf die FineArt Fotografie. Die Glühbirne, welche oft auch als Symbol der Idee und somit Hoffnung verwendet wird, brachte Adrian Limani dazu, seine Kreativität und Wahrnehmung in Zusammenhang mit dem neu erworbenen Interesse an der FineArt Fotografie zu verwirklichen. Es entstand seine erste Serie „Light Bulb”. Die FineArt Fotografie setzt ihm, seiner Wahrnehmung, seiner Fantasie und Kreativität keine Grenzen mehr. Seine Fotografien sollten unverwechselbar und einzigartig und gleichzeitig aussagekräftig sowie einvernehmend sein.
Adrian Limani hat seine Technik in der klassischen und erweiternden Fotografie über Jahre hinweg weiterentwickelt und perfektioniert. Adrian Limanis sehnlichster Wunsch ist es, die Ergebnisse seiner langjährigen Arbeit einem breiten Publikum zu präsentieren. BREZI Ynë ist von Adrian Limanis Talent überzeugt. Sein Kunstschaffen berührt auf eine spezielle Weise und regt den Betrachter zum Nachdenken an. Mit der von uns geplanten Ausstellung soll Adrian Limani einerseits eine Plattform geboten werden, seine Fotografien professionell ausstellen zu können, anderseits soll dadurch sein Bekanntheitsgrad gesteigert werden. Seit der Gründung des Vereins BREZI Ynë steht Adrian Limani in engem Kontakt mit diesem. Wir möchten daher sein Kunstschaffen unterstützen und ihm weiterhelfen, seine Arbeit einem breiteren Publikum zu präsentieren.


art exhibition
18.02. – 20.02.16

location
Eugen-Huber-Strasse 19, 8048 Zürich

artist
Adrian Limani

partners
Digitalb, Albinfo

videos
Besmir Limani, Yll Coku